Der Kampf gegen das mulmige Bauchgefühl

Der Sonnenschein-Hort an der Schillerschule freut sich über einen neuen Kooperationspartner: die Kampfkunst-Abteilung Viet Tu Ve. Zusammen mit der Hortleiterin Anne Fonje erarbeiteten die Trainer Birgit Paraszczec, Holger Jordan und Heiko Jendreck eine kindgerechte und interessante Vorgehensweise zum Projekt „Gewaltprävention“.

„Sich selbst zu behaupten und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln ist nur eines der zahlreichen Zielsetzungen in unserer Arbeit und wir freuen uns, ein weiteres lehrreiches Projekt in unsere Hortarbeit integrieren zu können“, so Fonje. Das Training für die Hortkinder beginnt im April. Aber auch an die Hort-Mütter wurde gedacht. Speziell für sie wurde ein dreiteiliger Schnupperkurs der Viet Tu Ve Gruppe ins Leben gerufen: „Selbstverteidigung für Frauen“. Das Team erklärt den Müttern, dass die Kampftechnik helfe, selbst das mulmige Bauchgefühl zu bekämpfen, wenn man durch eine dunkle Seitenstraße gehe oder in die hinterste Ecke eines Parkhauses müsse, um ans Auto zu gelangen.

Bei einem tatsächlichen Angriff habe man nur wenige Augenblicke Zeit, um den Überraschungseffekt umzulenken. Ein potenzieller Angreifer rechne nicht mit Gegenwehr. „Dabei muss man keine geborene Kämpferin sein“, so Heiko, „wir zeigen den Müttern, wie sie ihre Angst durch einfache und schnell erlernbare Selbstverteidigungstechniken in den Griff bekommen. Auch ohne viel Kondition und Technik kann eine Frau sich wehren“.

Durch die lockere und humorvolle Art der Trainer wurde den Müttern sofort jegliche Scheu vor dem Sport genommen. Viel Spaß hatten die Teilnehmerinnen am Ende eines jeweiligen Kurstages, denn nun stand die Fitness im Mittelpunkt. Abgerundet wurde das Ganze mit gezielten Atemtechniken, um den Stress abzubauen und um für ein Entspannungsgefühl zu sorgen.

Video: Frauen SV Sonnescheinhort Brühl

This article has 1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*