Frauen-SV in Lorch

Die Nhankido Meister Heiko Jendreck und Holger Jordan begaben sich am vergangenen Wochenende nach Lorch. Dort wurden sie im Animaplanta (Das Heilpflanzenzentrum für Mensch und Tier) von 7 Teilnehmerinnen sowie einem jungen Mann erwartet.

In 2 mal 5 Stunden vermittelten Holger Jordan und Heiko Jendreck Techniken der effektiven Selbstverteidigung sowie Methoden zum Stressabbau. „Es ist wichtig, dass ihr in Stresssituationen einen klaren Kopf behaltet.“, macht Heiko Jendreck deutlich. „Alle erlernten Techniken sind nutzlos, wenn Körper und Geist unterschiedliche Dinge tun. Stress führt zu Hilflosigkeit, was uns in eine Starre fallen lässt. Gezielte Atemübungen helfen den biochemischen Prozess der Hormonausschüttungen (Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin) zu kontrollieren. Ursprünglich sind wir Fluchttiere, doch durch die Sozialisierung unterdrücken wir unseren Urinstinkt in Gefahrensituationen die Flucht anzutreten.“

Am Samstag lernten die Schüler einen Weg zu sich selbst zu finden sowie erste Distanz- und Verteidigungsübungen. Beispielsweise gegen eine Ohrfeige, gegen den „Busengrapscher“ sowie gegen einen Halswürger. Hochmotiviert hatten sie schnell den Bogen raus und trauten sich immer mehr zu. Besonders „viel Spaß“ hatten sie beim Erlernen der Schmerzpunkte.

Ab Sonntag ging es dann ins Eingemachte. Es wurden verschiedene realistische Szenarien nachgestellt. Erst ging es an die Wand und dann auf den Boden. „Sich gegen den scheinbar mächtigeren Täter ruhig zu verhalten, um ihn im richtigen Moment gezielt auszuknocken, das ist die große Kunst.“ erklärt Holger Jordan. Nun stießen einige Schülerinnen an ihre psychischen Grenzen. Doch „Kein Rückzug, kein Aufgeben!“ lautete das Motto.

Nun kam der Kubotan zum Einsatz. Der Kubotan dient als Schlag- und Druckverstärker. Die Frauen staunten nicht schlecht, welche Wirkung sich mit bereits geringer Kraft erzielen lässt. Der Kubotan ist gemäß einem BKA Feststellungsbescheid (AZ SO11- 5164.01-Z-170, vom 5. März 2008) keine Hieb- und Stoßwaffe und somit nicht verboten. Abschließend wählte Holger Jordan die Themen Bushaltestelle und Bus als Praxisübung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*