über Viet Tu Ve

Viet Tu Ve – Kampfkunst und Selbstverteidigung

„Viet Tu Ve“ ist eine Kombination verschiedener vietnamesischer Kampfkünste unter Reduktion der Techniken auf das Wesentliche insbesondere auf den Aspekt der Selbstverteidigung.

Logo von Viet Tu Ve

Bedeutung von Viet Tu Ve

Viet: Vietnamesisch
Tu: selbst
Ve: Serteidigung.
Viet + Tu + Ve = vietnamesische Selbstverteidigung

Zudem sind zur Vervollständigung eines ganzheitlichen Trainings der Selbstverteidigung technische Nuancen aus anderen Kampfkünsten wie „Karate“ und anderen japanischen Budosportarten sowie dem chinesischen „Kung-Fu“ u.a. vorhanden.

Ursprünglich aus Vietnam stammend, daher der Begriff „Viet“, ist die Selbstverteidigungs- und Kampfkunst Viet Tu Ve somit sehr individuell und stets im Wandel.

Je nach Fitnessgrad, Vorbildung mit Kampfkünsten, Alter, Körperstatur und Vorlieben kann sich jede/r unter fachgerechter Anleitung einen Stil der Verteidigung aneignen, der für ihn am effektivsten ist. Fitness und Selbstvertrauen werden gestärkt, meditative Elemente helfen, Stress abzubauen und zu vermeiden.

Viet Tu Ve ist für wirklich jeden geeignet, gleich welchen Geschlechts oder Alters. Sportliche Begabung ist keine Voraussetzung zur Erlernung des Sports. Die für die Selbstverteidigung notwendigen Grundlagen sind einfach zu erlernen und anzuwenden. Besonders Kindern, Jugendlichen und Frauen wird die Möglichkeit gegeben, selbstbewusster und selbstsicherer zu sein.

Die vermittelten Techniken sind vielseitig und ganzheitlich. Nahezu alle Körperteile kommen zum Einsatz. Im Mittelpunkt steht die Verteidigung gegen eine breite Palette von Angriffen wie Stöße, Faust-, Fuß- und Würgeangriffe. Dazu werden verschiedene Tritte, Griffe, Hebel, Rolltechniken und vieles mehr erlernt. Mit fortgeschrittener Graduierung kommen außerdem Abwehrtechniken gegen Angriffe mit Waffen wie Messer und Kurzstock dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*